Anzeige
Anzeige: Johannes Röser: Gott? Die religiöse Frage heute

Archiv

Dezember 2018

  • RedaktionsumfrageKirche - was nun?

    Im Oktober 2018 hat die Zeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART eine Umfrage zum Thema „Kirche – was nun?“ gestartet. Bis Ende November 2018 haben etwa 1.700 Interessierte daran teilgenommen. Hier präsentieren wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung anhand einer Querschnittsauswertung von 1.000 Fragebogen.

Juli 2018

  • RedaktionsumfrageFaszination Franziskus

    Im Juli und August 2018 hat die Zeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART eine Umfrage zum Thema "Faszination Franziskus" durchgeführt. Etwa 1.500 Interessierte haben daran teilgenommen. Hier präsentieren wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung

April 2018

  • RedaktionsumfrageStreitfall Kommunion

    Im April und Mai 2018 haben wir eine Umfrage zum Thema "Streitfall Kommunion" durchgeführt. Mehr als 5.600 Interessierte haben daran teilgenommen. Hier präsentieren wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung anhand einer Querschnittsauswertung von 1.000 Fragebögen.

Dezember 2017

Oktober 2017

  • RedaktionsumfrageThesen zur Glaubensreform

    Die Redaktion von CHRIST IN DER GEGENWART hat in neun Thesen Vorschläge für ein modernes Glaubensbewusstsein formuliert. Notwendig ist eine echte Reform, eine wahre Erneuerung des Christseins. Wie sehen Sie die Lage des Christentums in unserer Zeit?

Juli 2017

  • RedaktionsumfrageVaterunser

    Im Juli 2017 hat die Zeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART eine Umfrage zum Vaterunser gestartet. Bis zum Mai 2018 haben über 17.000 Interessierte daran teilgenommen. Hier präsentieren wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung anhand einer Querschnittsauswertung von 2.000 Fragebögen. Die Kommentare der Teilnehmer werden beispielhaft dargestellt.

März 2017

  • RedaktionsumfrageHilft beten?

    Im Februar 2017 hat die Zeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART eine Umfrage zum Thema »Hilft beten?« gestartet. Knapp 12.000 Interessierte haben daran teilgenommen. Hier präsentieren wir Ihnen die Ergebnisse der Befragung anhand einer Querschnittsauswertung von 1.000 Fragebögen.