Berufung des PetrusVom verlorenen Schaf zum Ober-Hirten

© Foto: Picture alliance / piranhadestinations | Peter Jurgilewitsch

„Weide meine Schafe!“, lautet Jesu Auftrag an Petrus am See Genezareth (Johannesevangelium, Kapitel 21). Der Satz wird bis heute zitiert – auch von Papst Franziskus in seinem Brief an Kardinal Reinhard Marx, in dem er dessen Rücktritt ablehnte. Doch ist das Bild von Hirte und Herde noch zeitgemäß? Oder war es ursprünglich einmal ganz anders gemeint? 

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.