Peter Dyckhoff Glauben erfahren

Durch die Verkopfung, die in den letzten Jahrhunderten bei uns eingetreten ist, trat leider – bis auf wenige Ausnahmen – die religiöse Erfahrung ganz in den Hintergrund … Das von uns gelebte Christsein hat sich von den ursprünglichen Werten entfernt und muss unbedingt belebt werden … In jedem Fall ist es wichtig, nicht in der Routine und Grauzone des Alltags zu erlahmen.

Vieles bleibt Theorie und Spekulation, wenn nicht – zumindest ansatzweise – wieder geistliche Erfahrungen gemacht werden. Ein wirklichker Individuations- und Integrationsprozess vollzieht sich erst durch das Gehen eines geistlichen Weges, der ständig einen neuen Aufbruch fordert, dann aber auf heilsame Weise rechte Erkenntnis und Erfahrung miteinander verbindet.

Peter Dyckhoff in: „Ruhegebet“ (Verlag Herder, Freiburg 2021)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.