KunstSynagogenbilder erzählen vom Verlorenen

Hunderte Synagogen wurden in der Reichspogromnacht 1938 zerstört. Der Berliner Künstler Alexander Dettmar setzt sie neu ins Bild. „Indem ich darstelle, was früher da war und zerstört wurde, verweise ich auf all das jüdische Leben, das durch den Nationalsozialismus ausgelöscht wurde.“ Ausstellung bis 17. Dezember in der Katholischen Akademie Freiburg.

Anzeige
Anzeige: Weihnachten kann erst werden, wenn ...

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.