KunstSynagogenbilder erzählen vom Verlorenen

Hunderte Synagogen wurden in der Reichspogromnacht 1938 zerstört. Der Berliner Künstler Alexander Dettmar setzt sie neu ins Bild. „Indem ich darstelle, was früher da war und zerstört wurde, verweise ich auf all das jüdische Leben, das durch den Nationalsozialismus ausgelöscht wurde.“ Ausstellung bis 17. Dezember in der Katholischen Akademie Freiburg.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.