MusikgeschichteAls Mozart kündigte

Im Juni 1781 kündigte Wolfgang Amadeus Mozart seine Stelle als Hoforganist des Fürsterzbischofs von Salzburg. Das Ende einer tausendjährigen Epoche, in der Kunst nach ihrem höchsten Anspruch der Ehre Gottes diente, brach an. Mozart lebte von da an als freier Compositeur, Virtuose und Klavierlehrer in Wien. Gleichzeitig endete die kurze Phase des kirchlichen Rokoko, in welcher Devotion mit Eleganz und Raffinement verbunden war, wie es beispielhaft der Schutzengel von Ignaz Günther in der Münchner Bürgersaalkirche vorführt.

Schutzengel in der Bürgersaalkirche in München von Ignaz Günther, 1763
Schutzengel in der Bürgersaalkirche in München von Ignaz Günther, 1763© Foto: Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg i. Allgäu / Siegfried Wameser, München

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden