Bischof Josef MarketzAuf Dialog-Tour: Volkes Meinungen aktiv einholen

Das kirchliche Lehramt sollte nicht darauf warten, dass die Leute zu ihm kommen, um Anliegen, Sorgen, Ärger und Freudiges vorzutragen, ihre Meinung zu sagen. Daher hat Bischof Josef Marketz von Gurk-Klagenfurt eine „Dialog-Tour“ gestartet. Er geht in verschiedene Regionen seines Kärntener Bistums, um sich an sogenannten Sprechtagen in Einzelgesprächen zu stellen. „Alle Menschen, von jung bis alt, von kirchlich engagiert bis distanziert“, sind eingeladen. Im Hinausgehen sei es möglich, „den Auftrag der Kirche in der heutigen Zeit neu zu deuten sowie die Menschen in ihrem Streben nach einem guten Leben und in ihrer Gottsuche besser zu begleiten“.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.