Dorothee Sandherr-KlempDas Leben einbüßen?

Auf der Rückbank eines Taxis weint es sich leichter als in der U-Bahn. Und Reiche leben, statistisch gesehen, auch deutlich länger als Arme.

Doch sein Leben einbüßen, das ist im Evangelium nicht der Tod. Sein Leben einbüßen heißt hier, zu Lebzeiten das eigene Leben verfehlen!

Rettung liegt nicht, so sagt es und so lebt es Jesus, im sichernden Nehmen und im beruhigenden Haben.

Können wir das annehmen? Dann haben wir das Leben…

Dorothee Sandherr-Klemp in: „Magnificat. Das Stundenbuch, August 2020“ (Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer 2020)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.