Wolfgang M. SchnellerWandergebet

Du gehst die vielen Schritte,

du träumst den gleichen Traum,

Und ahnend, glaubend wird der Raum,

Der uns umfängt, zur heil’gen Mitte.

Lass frischen Quellen ihren Lauf,

Wirf dich als Pilger in den Wind,

Vertrau dem Wege wie ein Kind –

Gott geht ja mit – brich ruhig auf.

Wolfgang M. Schneller in: „Der Weg umarmt mich wieder… Poesie auf dem Jakobsweg“ (Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu 2020)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.