CoronaWaffen systemrelevant?

Mehrere Geistliche aus Norditalien haben kritisiert, dass ausgerechnet die Rüstungsindustrie ihres Landes von den harten behördlichen Beschränkungen angesichts der Corona-Seuche ausgenommen ist. „Wir sagen Nein zur Herstellung von Waffen, besonders in dieser Zeit, in der Werkzeuge und Ausrüstung für das Leben und nicht für den Tod benötigt werden“, heißt es in einem Schreiben der Bischöfe aus dem Piemont und dem Aosta-Tal. Laut einem Regierungsdekret dürfen derzeit eigentlich nur „lebensnotwendige Güter“ produziert werden; für Rüstungsbetriebe gibt es jedoch eine Sondererlaubnis.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.