Bluttransport per Drohnen in RuandaModerne Himmelsboten

Ob Blutkonserven rechtzeitig eintreffen oder nicht, kann eine Frage des Überlebens sein. In Ruanda legen Drohnen Strecken in kürzester Zeit zurück, die früher Stunden oder Tage in Anspruch genommen haben. Ein Besuch an der Startrampe – und bei einer Klinik, in der die Luftfracht ankommt.

Startrampe Hoffnung. In Ruanda bringen Drohnen Blutkonserven in entlegene Gebiete. So rettet moderne Technik Menschenleben.
Startrampe Hoffnung. In Ruanda bringen Drohnen Blutkonserven in entlegene Gebiete. So rettet moderne Technik Menschenleben.© Foto: Jörg Böthling

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 56,80 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden