Corona in NeapelEucharistie auf dem Dach

Not macht erfinderisch: Weil wegen Corona Gottesdienste in Kirchen verboten sind, hat eine Gemeinde in Neapel die Eucharistiefeier aufs Kirchendach verlegt. Der 63-jährige Priester Francesco Gravino feiert die Gottesdienste und hält die Gebetszeiten seit einigen Tagen in luftiger Höhe. Anwohner nehmen von ihren Balkonen aus teil. Es sei „ein einfaches Mittel, um die Gläubigen spüren zu lassen, dass die Kirche nahe ist“, sagte Gravino der Zeitung „Tempi“.

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.