KolumbienEx-Guerilleros als Minenentschärfer

Zukünftig sollen ehemalige Guerillakämpfer in Kolumbien bei der Entschärfung von Landminen helfen. Den früheren Staatsfeinden soll die Gelegenheit gegeben werden, die Verbrechen ihrer Vergangenheit wiedergutzumachen, so ein Sprecher von Caritas international, die das Projekt gestartet hat. Daneben sollen sie einen wichtigen Beitrag leisten, die Bevölkerung vor den tückischen Waffen zu schützen. In kaum einem anderen Land gibt es mehr Zwischenfälle mit Landminen. In den letzten Jahrzehnten fielen ihnen mehrere tausend Menschen zum Opfer.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.