Bistum KoreaRussisch-koreanisch-orthodox

Die russische orthodoxe Kirche hat ein neues Bistum für ganz Korea errichtet. Sein erster Erzbischof, Feofan Kim, stammt aus einer koreanisch-russischen Familie. Er wurde 1976 auf der Insel Sachalin geboren und studierte zunächst Handelswissenschaften. Als Neunzehnjähriger ließ er sich taufen, wurde bereits zwei Jahre später Mönch und erhielt die Priesterweihe. Theologie studierte Kim in Smolensk. Zehn Jahre lang war er bereits als Seelsorger in Südkorea tätig. 2011 ist Kim zum Bischof in dem seinerzeit ebenfalls neu errichteten sibirischen Bistum Kysyl in Tuwa ernannt worden, das er zusätzlich mitverwaltet.

Anzeige: Meine Hoffnung übersteigt alle Grenzen. Ein Gespräch über Leben und Glauben. Von Philippa Rath und Burkhard Hose

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.