Mel Gibson filmt die Auferstehung

Die Pläne für eine Fortsetzung des Kinofilms „Die Passion Christi“ werden anscheinend in die Tat umgesetzt. Nach Angaben von Jim Caviezel – er soll erneut Jesus spielen – wird sich die Folgeproduktion ganz der Auferstehung widmen. Die Herausforderung, dies auf die Leinwand zu bringen, habe Regisseur Mel Gibson jetzt „geknackt“, sagte Caviezel in einem Interview. Damit könnten die Dreharbeiten beginnen. Über Details schwieg sich der Schauspieler jedoch aus. Die Darstellung werde das Publikum allerdings erschüttern, meinte er. „Ich werde nicht sagen, wie Mel Gibson vorgehen wird. Aber der Film wird der größte in der Geschichte sein.“

„Die Passion Christi“ aus dem Jahr 2004 gilt als einer der meistgesehenen Filme aller Zeiten. Wegen seiner drastischen, extrem blutigen Darstellung des Leidens rief er auch viel Kritik hervor. Mit der Fortsetzung beschäftigt sich Mel Gibson bereits seit zwei Jahren. Als frühesten Kinostart gab er Ende 2019 an.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.