SeelsorgeHaft macht Menschen oft nicht besser

Wer im Gefängnis sitzt, sollte über sein Verbrechen nachdenken, die Tat bereuen und ein besserer Mensch werden. Tatsächlich jedoch ist oft das Gegenteil der Fall: Gerade Häftlinge sind anfällig für Radikalisierung und Extremismus, beklagt die katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe. In der Einsamkeit der Zelle könnten Ideologien „verlockend“ sein, weil sie ein Zugehörigkeitsgefühl und ein einfaches Weltbild bieten. Es brauche in den Gefängnissen mehr Fachleute, die frühzeitig erkennen, wenn jemand in radikale Denkmuster abgleitet.

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.