SchweizWeiterhin Vorrang für das Völkerrecht

Die Volksinitiative „Schweizer Recht statt fremde Richter“ wollte erreichen, dass das nationale Recht Vorrang vor dem Völker- und Europarecht hat. Zwei Drittel der abgegebenen Stimmen haben jedoch klar das von der nationalkonservativen Schweizerischen Volkspartei eingebrachte Bürgerbegehren abgelehnt. Bischof Felix Gmür von Basel sagte, er freue sich, dass die Schweiz nun den Weg der Vernetzung weitergehen kann, „der für uns als kleines Land mitten in Europa von großer vitaler Bedeutung ist“.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.