Paul Corazolla gestorbenDie Wahrheit der Dinge

Der Maler und Glaskünstler Paul Corazolla, der viele Arbeiten für Kirchen und öffentliche Bauten im In- und Ausland ausgeführt hat, ist bereits im Oktober in Berlin 88-jährig gestorben, wie erst jetzt bekannt wurde. Er schuf beispielsweise die großformatigen Glasfenster in der Kapelle des evangelischen Waldkrankenhauses Spandau oder die Glaswand für die Neue Deutsche Schule in Madrid. Hinzu kamen Metallätzungen, etwa für die Portale der Berliner Sankt-Benedikt-Kirche und der dortigen Maria-Frieden-Kirche. Corazolla gehörte auch zu den Gründern des vom Erzbistum geförderten Künstlerhauses Berlin.

Der Maler und Grafiker war gläubiger Christ, verstand sein Werk als eine der Offenbarung zugewandte Kunst. In unserer Zeitschrift schrieb er einmal: Die Freiheit, die der Künstler vom Evangelium her lernt, „ruft ihn von sich fort. Sie treibt ihn an, sein Ich-Gefängnis, auch als Künstler, zu verlassen und auf die Wahrheit der Dinge zu schauen.“

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.