Veye TatahZitat der Woche 28/2018

„Das ist ein großes Problem: dieses passive Denken. Das steckt in der Gesellschaft. Viele Afrikaner denken, alles Gute müsse von außen kommen. Aber Entwicklung beginnt im Kopf, und Geld kann nicht alle Probleme lösen. Auch nicht Entwicklungshilfe, die oft in die falschen Kanäle fließt – und nicht bei den wirklich Bedürftigen ankommt. Viele der jungen Afrikaner plädieren für ein Ende der Entwicklungshilfe. Die Afrikaner müssen sich ihre Zukunft aus eigener Kraft erkämpfen!“

Veye Tatah (Journalistin aus Kamerun; in der „Zeit“)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.