Evangelische KircheMehr Ökumene auch mit den kleineren Kirchen

Aus der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ sollte ein „Nationaler Kirchenrat“ werden. Das wünscht sich der Bischof der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein. Die Bezeichnung „Rat“ deute Verbindlichkeit an. Außerdem sollte die Zusammenarbeit mit den kleineren Kirchen verstärkt werden, damit diese ihre eigenen Vorstellungen besser einbringen können. „Ökumene ist mehr als die evangelisch-katholische Beziehung!“

In der Arbeitsgemeinschaft sind neben den Orthodoxen auch die Freikirchen vertreten. Dabei gibt es laut Hein Veränderung auf allen Seiten. Die „traditionellen“ Kirchen sind offener geworden für die Anliegen der kleinen religiösen Gemeinschaften. Umgekehrt haben sich manche dieser Gemeinschaften vollständig gewandelt. Alle Mitglieder sind verbunden im grundlegenden Christus-Bekenntnis, in der gegenseitigen Anerkennung der Taufe und in der gemeinsamen Charta Oecumenica.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.