Am Tisch

Wenn Jesus in Galiläa Menschen von irgendwoher zu seinen Gastmahlen einlud, ging dem kein Sündenbekenntnis voraus und wurden keine Sünden feierlich vergeben. Da wurde jemand eingeladen und damit war gesagt: Du bist mir recht – so, wie du kommst … Waren die zwölf engsten Freunde Jesu „würdig“? Waren es die zwielichtigen Gestalten von den Straßen und aus den Dörfern in Galiläa? Nein, „würdig“ war wohl kaum einer, aber eingeladen und am Tisch bewirtet wurde jeder, der es wollte. Am gemeinsamen Tisch sitzen zu wollen, ist die einzige Würdigkeit, die wir mitbringen. Und sie genügt.

Jörg Zink in: „Vor uns der Tag“ (Topos plus, Kevelaer 2018)

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.