KambodschaGewalt gegen Frauen – eine Folge von Pol Pot

Die häufige Gewalt gegen Frauen in Kambodscha führt die dortige Frauenbewegung noch auf das stalinistische Pol-Pot-Regime und dessen Brutalität zurück. Phally Hor, die frühere Leiterin eines staatlichen Projekts gegen häusliche Gewalt, sieht den entscheidenden Grund darin, dass Männer, die unter der Herrschaft der Roten Khmer „zum Töten und zu allen Formen der Gewalt“ gezwungen wurden, oftmals eine zerbrochene und moralisch verkrüppelte Persönlichkeitsstruktur haben.

Anzeige: Ich bin, wie Gott mich schuf von Sabine Estner und Claudia Heuermann

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.