Helmut SchlegelKostbar

Christus, in deiner Gnade, die das wertvollste aller Geschöpfe ist, machst du die Seele des gläubigen Menschen größer als den Himmel. Denn der Himmel und die übrigen Geschöpfe vermögen dich, den Schöpfer aller Dinge, nicht zu fassen, meine Seele aber will für dich in der Liebe, die du mir schenkst, Wohnort und Ruheplatz sein.

Christus, der du die Wahrheit bist, du sagst: „Wer mich liebt, wird von meinem Vater geliebt, und auch ich werde ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen“ (Joh 14,21.23). So wie dich Maria in ihrem Leib getragen hat, so will ich dich in meinem Herzen tragen. Christus, ich will dich umfassen, wie du mich und alle Welt umfasst. Du bist mein wahrer Reichtum, und nichts in der Welt ist an Kostbarkeit dir gleich.

Helmut Schlegel in: „Der Sonnengesang“ (Topos plus, Kevelaer 2017)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.