Begegnung mit Vaclav MalyDer Dissident mit dem Hirtenstab

Die schlimme Zeit des Kommunismus in Tschechien, in der vor allem auch Christen schwer unterdrückt und verfolgt wurden, wird von Teilen der Bevölkerung weiterhin verdrängt – auch jetzt wieder bei den Parlamentswahlen. Einer, der sich mutig als Oppositioneller für Freiheit, Demokratie und gesellschaftliche Erneuerung eingesetzt hat und eintritt, ist der heutige Prager Weihbischof Václav Malý. Begegnung mit einem aufrechten, nachdenklichen Mann der Kirche und der Zivilgesellschaft.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 58,20 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 19,50 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden