Anzeige
Anzeige: Don Bosco. Frech, wild und wunderbar

Beobachten und Dokumentieren

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 2010
Bestellnummer PDF: 4308854

„Beobachten und Dokumentieren“ als fester Bestandteil des Kita-Alltags bietet zahlreiche Zugangswege und Methoden, über die Fachkräfte einen ungefähren Überblick haben sollten. Angefangen beim Beobachtungsverfahren über Portfolioarbeit bis hin zum Einsatz von Lerngeschichten und Videografie gilt es, das Passende für die Einrichtung zu finden oder neu auszuprobieren.

Über dieses Paket

mein beruf.

meine praxis.

Autoren/-innen

  • Gauly, Burkhard

    Burkhard Gauly

    Diplom-Erziehungswissenschaftler, Diplom-Sozialpädagoge und Lehrer an einer Fachschule für Sozialpädagogik. Zusatzqualifikationen: Motopädagogik/Psychomotorik, Spielpädagogik und Erwachsenenbildung.

  • Haug-Schnabel, Gabriele

    Gabriele Haug-Schnabel

    Verhaltensbiologin und Ethnologin, lehrt „Pädagogik der Kindheit“ an der EH Freiburg und „Early Childhood Education“ sowie „Early Life Care“ an der Universität Salzburg. Gründerin und Leiterin der Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen (FVM). Interdisziplinäre Forschungsprojekte zur kindlichen Entwicklung. Evaluation und Qualitätsentwicklung von Kindertageseinrichtungen mittels beobachtungsbasierter Erhebungen (PromiK, Beobachtungen on the spot).

  • Keller, Heidi

    Prof. Heidi Keller

    Studium der Psychologie, Soziologie, Philosophie, Physiologie und Zoologie an der Universität Mainz, sie ist seit 1984 Professorin für Psychologie (Fachgebiet Entwicklung und Kultur) an der Universität Osnabrück. Zudem leitet sie die Forschungsstelle Kultur, Lernen und Entwicklung am Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe), Osnabrück.

  • Bensel, Joachim

    Joachim Bensel

    Diplom-Biologe, Verhaltensbiologe, Mitinhaber der Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen, Forschung und Evaluation u.a. zur Qualität in der außerfamiliären Betreuung, Lehraufträge zur Kindheitspädagogik an der EH Freiburg und der Universität Salzburg, Referent in Fort- und Weiterbildung.

  • Flender, Judith

    Judith Flender

    Diplom-Psychologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fakultät Rehabilitationswissenschaften an der Universität Dortmund. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der Früherkennung von Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten im Vorschulalter. Sie ist Mitautorin des Dortmunder Entwicklungsscreenings für den Kindergarten (DESK 3-6).

  • Flämig, Katja

    Katja Flämig

    Erziehungswissenschaftlerin (M. A.) und Erzieherin, Wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut e. V. in der Abteilung Kinder und Kinderbetreuung. Ihre Schwerpunkte sind: qualitative Bildungsforschung, Frühpädagogik und Kindheitsforschung.

  • Ulich, Michaela

    Michaela Ulich

    Wissenschaftliche Referentin am Staatsinstitut für Frühpädagogik (ifp) in München. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte ist die gezielte Beobachtung von Kindern.

  • Regner, Michael

    Michael Regner

    Teamleitung der Schulpädagogik beim Tausendfüßler Kinder- und Familiengarten e.V. Kaltenkirchen, ist freiberuflich in der Fort- und Weiterbildung, der Organisationsentwicklung und als Coach tätig.

Beobachten und dokumentieren in der Kita

Das Beobachten und Dokumentieren kindlicher Bildungsprozesse ist ein zentraler Bestandteil der Arbeit pädagogischer Fachkräfte, der in den Bildungsplänen der Bundesländer verankert ist.

Verlagsangebot
Zurück Weiter