Wenn die Gefühle überkochenDrei Bilderbücher zum Thema aggressives Verhalten

Orinsky, E. (2019): Willi und sein Wüterich. Salzhausen: Iskopress. € 17,80, ISBN 978-3-89403-373-6, ab 4 Jahre

Willis Wüterich ist ein feuriges, gefährlich aussehendes Wesen. Er greift ein und schlägt zu, sobald Willi ungerecht behandelt wird: wenn seine kleine Schwester mal wieder sein Bauwerk zerstört oder Max ihn schubst. Doch meistens macht er alles nur noch viel schlimmer. „Mal wieder der Willi“, sagen seine Freunde genervt, und seine Eltern schimpfen.
Wie Willi seinen Wüterich kennenlernt, mit ihm in Kontakt tritt und ihn am Ende sogar als Verbündeten erkennt – davon handelt das einfühlsame Bilderbuch Willi und sein Wüterich von Eva Orinsky. Es eignet sich gut als Einstieg, um aggressives Verhalten in der Kita zu thematisieren und anschaulich zu machen. So werden die Kinder am Ende aufgefordert, ihren eigenen Wüterich zu malen und ihren Gefühlen damit ein Gesicht zu geben. In einem Nachwort reflektiert die Autorin zudem mögliche Ursachen der Aggression und den Umgang der Bezugspersonen damit; außerdem gibt sie einige praktische Impulse, wie der Wüterich gebändigt werden kann.

Von Holleben, J. (2018): Meine wilde Wut. Weinheim: Beltz & Gelberg. € 12,95, ISBN 978-3-407-75421-9, ab 4 Jahre

Wie sieht sie denn eigentlich aus, die Wut? Woher kommt sie und was macht sie mit uns? Diesen Fragen ist Jan von Holleben nachgegangen und seine Antworten kommen ohne viele Worte aus. In bunten Fotocollagen werden die Wutgefühle ganz unterschiedlicher Kinder dargestellt. Ein Mädchen trägt einen Hut aus Scherben und fragt: „Ich mach alles kaputt! Kann man alles kleben?“ Und die „kleine Nixe“ sitzt frustriert inmitten leerer Kartons: „Links nix, rechts nix, oben nix, unten nix, innen nix, nix.“
Es sind im Grunde alltägliche Wutanlässe, die der Autor darstellt, sei es der Streit ums Spielzeug oder schlicht der Hunger, der reizbar und ärgerlich macht. Doch die emotionalen Bilder und die kreative Umsetzung machen das Buch Meine wilde Wut zu etwas ganz Besonderem. Kinder können hier ihre eigenen Gefühle wieder- finden und reflektieren – und sicher auch einmal über die verrückten Bilder und Wortspiele lachen.

Bright, R./Field, J. (2020): Der Löwe in dir. Bamberg: Magellan. € 14,–, ISBN 978-3-7348-2021-2, ab 3 Jahre

Um Macht und Ohnmacht, Wut und Angst – darum geht es in dem wunderbar illustrierten Bilderbuch Der Löwe in dir. Die kleine Maus, die immer „übersehen, gequetscht und getreten“ wird, hat genug. Sie möchte wahrgenommen werden, nicht mehr nur lieb sein – genau wie der mächtige, starke Löwe. Ihr Entschluss steht fest: Sie macht sich auf den Weg, um ihr „Rrroarr“ zu finden. Und wer könnte es ihr besser beibringen als der Löwe selbst? Doch als die Maus all ihren Mut zusammennimmt und ihn anspricht, reagiert er ziemlich überraschend.

Wer am lautesten brüllt, ist nicht immer der Stärkste, und auch in den ganz Kleinen kann ganz viel Mut stecken. „Jeder von uns ist mal Löwe und Maus“, das stellen die beiden am Ende der Geschichte fest. Die großflächigen, klaren Illustrationen und die hervorragend übersetzten Reime werden auch jüngere Kindergartenkinder ansprechen. Ein Bilderbuch, das das Zeug zum Klassiker hat.  

Anzeige
Anzeige: Kitalino

Die kindergarten heute-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.