Vom Umgang mit dem Sterben in der Corona-PandemieDer bildlose Tod

Durch den Corona-Virus ist der Tod in der Gesellschaft so präsent wie nie zuvor. Die Statistik mit den Verstorbenen des vergangenen Tages ist zum alltäglichen Begleiter geworden. Doch die fehlenden Darstellungen und Bilder dieser Toten machen deutlich: Das Sterben und der Tod werden immer mehr zu einer individuellen und einsamen Angelegenheit.

Der bildlose Tod
© Pixaybay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden