Die Rumänische Orthodoxie und ihre neue KirchenordnungEnorme Wandlungsfähigkeit

Als indirekte Folge des Beitritts von Rumänien zur EU musste die Rumänische Orthodoxe Kirche, der die große Mehrheit der Bevölkerung angehört, ein neues Kirchenstatut erarbeiten. Das Statut entstand in einem komplizierten Prozess. Es ist ein wichtiger Referenztext für die kirchliche Praxis und das Selbstverständnis der zweitgrößten orthodoxen Kirche in Europa.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden