Der Heilige Stuhl in der globalen FinanzkriseErfolgreiches Management

Der jahrelang defizitäre Haushalt des Heiligen Stuhls konnte von 2004 bis 2006 ein positives Ergebnis verzeichnen. Inzwischen macht sich aber die globale Finanzkrise auch im vatikanischen Budget bemerkbar. Nicht zuletzt dank einer vorsichtigen Anlagestrategie sind die Auswirkungen der Finanzkrise bisher aber begrenzt geblieben.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden