EKDEine Orientierungshilfe zum assistierten Suizid

Die rechtliche Einschränkung der ärztlichen Pflicht, Leben zu erhalten und zu retten, sei ebenso abzulehnen wie eine rechtliche Verankerung des ärztlich assistierten Suizids. Mit einer „Orientierungshilfe“ bezieht der Rat der EKD Stellung, nicht zuletzt gegenüber öffentlichkeitswirksamen Vorstößen kommerzieller Sterbehilfeorganisationen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden