Bischöfe Venezuelas und Ecuadors kritisieren ihre RegierungenAuf Oppositionskurs

Als „linke“ Kandidaten vor einigen Jahren in verschiedenen Ländern Lateinamerikas die Wahlen gewannen, besaßen sie durchaus das Wohlwollen der katholischen Kirche. Aus dem anfänglichen wohlwollenden Abwarten ist inzwischen deutliche Opposition gegen die populistischen „linken“ Regierungen geworden, vor allem in Ecuador und Venezuela.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden