Der EU-Verfassungsentwurf auf dem PrüfstandEs gibt keine Alternative

Mit der Einsetzung eines Konvents zur Erarbeitung eines Verfassungsvertrags hat die Europäische Union Neuland betreten. Der seit einigen Wochen vorliegende Entwurf kann sich sehen lassen, auch wenn er an manchen Stellen dringend nachgebessert werden sollte. Da die neue EU-Verfassung nach ihrer Unterzeichnung von allen Mitgliedsländern ratifiziert werden muss, wird sie kaum vor 2005/2006 in Kraft treten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden