Ist Konfliktprävention mehr als ein Modewort internationaler Politik?Ein politischer Mentalitätenwechsel

In der Entwicklungszusammenarbeit ebenso wie in der sicherheits- und außenpolitischen Diskussion spielt der zum Teil recht unscharf bleibende Begriff der Konfliktprävention eine zunehmend wichtige Rolle. Jörg Lüer, Referent bei der Deutschen Kommission Justitia et Pax, sichtet die verschiedenen hinter diesem Begriff stehenden Konzepte und fordert einen grundlegenden Perspektivenwechsel im Umgang mit Konflikten überhaupt.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden