Religionspolitische Verhärtung in der Volksrepublik ChinaDer verunsicherte Riese

Das kommunistische Regime in China gewährt nach wie vor Religionsfreiheit nur in engen Grenzen. Am meisten Aufsehen erregt derzeit der Konflikt mit der Falun-Gong-Bewegung; aber auch die katholische Kirche leidet unter der restriktiven Politik der chinesischen Führung. Die immer wieder prognostizierte Normalisierung der Beziehungen zu Rom lässt weiter auf sich warten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden