Ein Berliner Symposion über Perspektiven der Ökumene„Gemeinschaft lässt sich nicht erzwingen“

Die Zusammenarbeit zwischen den Kirchen ist gut eingespielt, aber die Vorstellungen über das Ziel des ökumenischen Wegs von Protestanten und Katholiken liegen nach wie vor weit auseinander. Ein Symposium der beiden kirchlichen Akademien in Berlin versucht jetzt auf diesem Hintergrund die ökumenischen Spielräume auszuloten. Unser Berliner Mitarbeiter Norbert Zonker (Katholische Nachrichtenagentur) berichtet.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden