Jürgen WerbickIm Abseits

Gott ist nicht da, wo man sich in seinem Glanz sonnt, sondern da, wo es nicht nach Gott aussieht. Das ist für die ersten Christinnen und Christen die ebenso furchtbare wie beglückende Erfahrung gewesen; das Kreuz Christi hat sie ihnen zugemutet. Gott war in Jesus Christus da, abseits der religiösen Zentren; Jesus brachte ihn dahin, wo man ihn vermisste.

Jürgen Werbick in: „Christentum – kann das weg? Glaube in Zeiten der Kirchen-Erschöpfung“ (Matthias Grünewald Verlag, Ostfildern 2023)

Anzeige: Ich bin, wie Gott mich schuf von Sabine Estner und Claudia Heuermann

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.