Jesus nachfühlen

Hinweise auf das Gefühlsleben Jesu finden sich allenthalben in den Evangelien. Da haben manchmal eher die Übersetzer ihr Problem, weil sie so starke Gemütsregungen nicht wahrhaben wollen, wenn Jesus deutlich seinem Ärger auch gegenüber Petrus und den Jüngern Luft macht (vgl. Mk 8,32f.; 10,14). Aber auch seine positiven Gefühle können verunsichern. Da fragt ein Mann Jesus nach dem Weg zum Leben und beteuert seine Befolgung der göttlichen Weisungen. Und Jesus schaute ihn an und gewann ihn lieb, und wollte ihn zu Nachfolge und Besitzverzicht einladen (vgl. Mk 10,21f.).

Peter Trummer in: „Den Herzschlag Jesu erspüren. Seinen Glauben leben“ (Verlag Herder, Freiburg 2021)

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.