SyrienWer denkt an die IS-Kinder?

Die Corona-Krise bedroht auch die mehreren zehntausend Männer, Frauen und Kinder, darunter Dutzende deutsche Staatsbürger, die als Angehörige der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in syrischen Gefangenenlagern festgehalten werden. Daran erinnert der Journalist Alfred Hackensberger in der „Welt“. Es stelle „sich die Frage nach der Verantwortung der Bundesrepublik mit neuer Dringlichkeit“, besonders für die über hundert eingesperrten deutschen Kinder. In den oft überfüllten Lagern gibt es keinen ausreichenden Schutz vor Ansteckung.

Anzeige: Mein Tumor, meine Filme und mein neues Leben auf Zeit von Max Kronawitter

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.