AfrikaDeutsch im Aufwind

Das Englische beherrscht die Welt und erobert als „Denglisch“ mehr und mehr auch das Deutsche: Lockdown (Abschließung, Ausgangssperre), Shutdown (Herunterfahren), Hotspot (Brennpunkt, Krisenherd). Doch wächst das Interesse am Deutschlernen zurzeit ausgesprochen stark erstaunlicherweise in Afrika. Das meldet das Goethe-Institut, das weltweit Deutschkurse und Sprachtests anbietet. Deutsch ist dort besonders beliebt in Ägypten, Algerien und in der Elfenbeinküste. Auch Chinesen lernen verstärkt Deutsch, vor allem wohl wegen der Handelsbeziehungen. In den Vereinigten Staaten dagegen sinkt das Interesse.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.