Tedros Adhanom GhebreyesusDie Masern bleiben

Andere Infektionskrankheiten machen keine Pause, nur weil die Welt sich auf Covid-19 konzentriert. Die Vereinten Nationen warnen nun vor Ausbrüchen schwerer Krankheiten wie Polio, Diphtherie und Masern, zu denen es durch fehlenden Impfschutz bei Kindern kommen könnte. Durch die Einschränkungen und Verkehrssperren im März und April sei es zu ernsthaften Störungen bei der Versorgung mit Routine-Impfstoffen in knapp siebzig Ländern gekommen, berichten die Weltgesundheitsorganisation und das Kinderhilfswerk Unicef. Dadurch könnten über achtzig Millionen Kinder unter einem Jahr keinen ausreichenden Schutz erhalten haben. So könnte der Fortschritt von Jahrzehnten bei der Ausrottung von Krankheiten vernichtet werden, befürchtet der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.