Irischer SegenMorgenlob

Sing dein Morgenlied, Gott zu ehren, sing es, wo immer du bist, selbst im Hinterhaus, wie Marias Lerche es sang, oben in den Wolken, und wie Christi Drossel es unter dem Baum sang, weil sie den Gott des Lebens ehren wollten für die Ruhe der Nacht.

Sing dein Morgenlied für das Licht des Tages, für die Freude des Lebens. Jedes Lebewesen auf dem Erdkreis und tief im Ozean und in den Lüften droben preist und ehrt den großen Gott aller Geschöpfe und Welten, aller Tugenden und Segenswünsche – und mögen wir stumm sein vor Ehrfurcht.

Irischer Segen aus: „Begleitet von guten Mächten“, hg. von Hermann Multhaupt (Herder, Freiburg 2018)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.