Dalei LamaMissbrauchsvorwürfe auch gegen Buddhisten

Der Dalai Lama hat in Rotterdam mutmaßliche sexuelle Missbrauchsopfer buddhistischer Mönche getroffen. Dabei wurden ihm schriftliche Zeugenaussagen überreicht sowie die von 800 Menschen unterzeichnete Aufforderung, den Vorwürfen nachzugehen. Der Dalai Lama sicherte zu, das Thema mit geistlichen Lehrern des Buddhismus zu besprechen. Auch könne es eine „sehr interessante Idee“ sein, sexuelle Gewalt im Buddhismus wissenschaftlich zu untersuchen.

2015 war bekannt geworden, dass in den vergangenen Jahrzehnten vielfach buddhistische Mönche und Lehrer Schüler sexuell missbraucht haben.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.