IndienWir lassen uns doch nicht von einem Christen retten!

Die religiös bedingten Spannungen in Südindien verschwinden nicht einmal in der Not verheerender Monsunfluten. Wie die Luxemburger Zeitung „L’Essentiel“ berichtet, stieß der Fischer Marion George, ein Christ, der zu den Helfern gehörte, auf eine siebzehnköpfige Hindu-Familie, die von den Fluten eingeschlossen war. Als George den Leuten seine Hilfe anbot, sei er nach seiner Religion gefragt worden. Er bestätigte, dass er Christ sei. Von einem Getauften „lassen wir uns nicht retten“, bekam er zur Antwort.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.