Huub OosterhuisTreu und verborgen

Gott, das Wort, mit dem wir dich nennen, lebt fast nicht mehr und ist sinnlos geworden, leer und vergänglich wie jedes menschliche Wort. Wir bitten dich, zunehmen lass es an Kraft als ein Name, der deine Verheißung uns zuträgt, als ein lebendiges Wort, in dem wir wissen: der du bist, wirst du für uns sein: treu und verborgen und greifbar nahe, unser Gott, jetzt und in Ewigkeit.

Huub Oosterhuis aus: „Äpfel und Gott“ (Selbstverlag, Borken 2018)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.