Leckeres Gebäck für die AdventszeitIt's tea time!

Scones sind zwar nicht formschön, aber lecker. Dem Grundrezept können Sie allerlei weihnachtliche Zutaten beimengen und die Kinder sind beim Formen der Bällchen tatkräftig dabei.

It's tea time!
© Harald Neumann, Freiburg

Streuselig-rund und goldbraun: Die britischen Teigbällchen namens „Scones“, die Teil der typischen Teatime sind, eignen sich gut für Backaktionen mit Kleinkindern. Die Kugeln sind grob gerollt und passen aufgrund ihrer Größe gut in Kinderhände.
Viele Zutaten, die Sie und die Kinder zum Adventsbacken benötigen, kennen sie noch nicht. Bieten Sie den beteiligten Kindern vorab Kostproben an, damit diese sie mit allen Sinnen erkunden können. Rosinen, Cranberrys, Apfelstücke oder Nüsse landen gerne im Mund. Gewürze wie Zimt, gemahlene Nelken, Piment und Kardamom schmecken zu stark, verbreiten aber einen intensiven Duft. Die Kinder können daran riechen und versuchen, die Düfte zu beschreiben. Knacken und zerkleinern Sie auch verschiedene Nüsse mit den Kindern. (Aufpassen, dass sie sich nicht daran verschlucken!) So lernen die Jungen und Mädchen die Eigenschaften der Zutaten sinnlich kennen und machen mitunter neue Entdeckungen: Schmecken Rosinen, Sultaninen und Korinthen unterschiedlich? Probieren Sie es aus!

Tipp:

Scones im Adventskalender? Im Sinne eines lebenden Adventskalenders (s. Ausgabe 7 / 2015, S. 18) kommt ein Elternteil in die Kita und führt die Backaktion gemeinsam mit den Kindern durch.  

Bildung in der Küche

Wenn die Kinder den Teig zubereiten, ist dies von der ersten Minute an ein wertvolles Bildungsmoment. Wenn sie die einzelnen Zutaten wiegen und abmessen, machen sie z. B. Erfahrungen mit Masse und Konsistenz. Deshalb ist es wichtig, dass jedes Kind eigenständig mitwirkt: Während eines die Butter in Würfel schneidet, knetet ein anderes. Ein weiteres gibt die restlichen Zutaten in den Teig.

Weihnachtliche Scones

Benötigte Zutaten (für 10–12 Scones):

  • 260 g Mehl
  • j e ½ TL Natron, Backpulver und Salz
  • evtl. 70 g Rohrohrzucker
  • 125 g Butter
  • 120 ml Buttermilch
  • ·nach Belieben weihnachtliche Zutaten (z. B. Rosinen, Cranberrys, gehackte Nüsse, Zimt etc.)

So wird’s gemacht:

Rosinen und Cranberrys in warmem Wasser einweichen, damit sie später nicht verbrennen. Das Wasser danach wegschütten. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die Zutaten, bis auf Butter und Buttermilch, abwiegen und miteinander vermengen. Die Butter in Würfeln dazugeben und alles krümelig kneten. Die groben Butterstücke machen die Scones später weich und zart. Anschließend die Buttermilch hinzugeben und alle Zutaten zu einem feuchten, aber nicht allzu klebrigen Teig weiterverarbeiten. Damit die Scones schön locker werden, kneten die Kinder den Teig nur grob durch. Wenn mehrere Kinder kneten wollen, teilen Sie die Masse auf einige Schüsseln auf. So sind auch die Teigkugeln leichter zu verarbeiten, weil sie kleiner sind. Mit den bloßen Händen kleine Bälle formen und auf das Backblech legen. Ab damit in den Ofen! Schalten Sie nach 15 Minuten die Temperatur auf 180 °C herunter. Die Scones sind fertig, wenn ihre Oberfläche goldbraun ist. Guten Appetit!  

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.