Gemeinsames Plätzchenbacken mit GroßelternBesuch von Oma

Das generationsübergreifende Adventsbacken ist für Kinder und Großeltern ein besonderer Höhepunkt.

Besuch von Oma
© CandyBox Images – Fotolia

Vorfreude liegt in der Luft: Die Oma von Lena kommt heute zu Besuch, um mit den Krippenkindern Plätzchen zu backen. Darauf ist Lena mächtig stolz, doch auch die anderen Kinder, von denen einige keinen sehr engen Kontakt zu ihren Großeltern haben, freuen sich auf den Besuch. Das tägliche Miteinander von Jung und Alt ist heute nicht mehr selbstverständlich, u. a., weil Großeltern oft nicht am selben Ort leben wie ihre Enkel. Umso schöner, wenn sich Omas und Opas vor Ort bereit erklären, in der Kita mit allen Kindern die Weihnachtszeit zu zelebrieren. Diese profi - tieren davon in mehrfacher Hinsicht. Da Großeltern keine Erziehungsverantwortung mehr tragen, pfl egen sie meist einen besonderen, einen entspannten Umgang mit Kindern. Gerade im Dezember stehen sie oft weniger unter Stress als die meisten Väter und Mütter und bringen somit für die Aktion Ruhe und Geduld auf. Weihnachtliche Traditionen, von denen die ältere Generation berichten kann, veranschaulichen Kindern zudem das Zauberhafte der Weihnachtszeit. Bestenfalls entwickelt sich aus der Aktion eine längerfristige Beziehung, z. B. wenn sich Großeltern entscheiden, den Kindern künftig regelmäßig vorzulesen.

Tipps für die Umsetzung

Machen Sie frühzeitig einen Aushang, indem Sie die Idee des generationsübergreifenden Backens beschreiben und geben Sie den Eltern einen entsprechenden Brief an die Großeltern mit. Wichtig: Die Eltern als Erziehungsberechtigte sollten selbst entscheiden können, ob sie das Schreiben an die Großeltern weiterleiten. Lassen Sie sich im Vorfeld das Rezept geben, so können Sie abklären, ob Sie für Kinder mit Nahrungsmittelallergien Alternativen fi nden müssen. Sprechen Sie mit den beteiligten Großeltern die Organisation und den Ablauf der Aktion genau durch: Welche Zutaten werden benötigt und wer kauft diese ein? Welche Aufgaben können Kinder unter drei Jahren konkret während der einzelnen Backschritte übernehmen? Und wo ist evtl. besondere Vorsicht geboten? Einen Tag zuvor sollten Sie mit den Kindern über den bevorstehenden Besuch sprechen und die Zutaten erforschen. Wenn möglich, sollte die Oma oder der Opa schon vor dem Ereignis einen Vormittag in der Krippe verbringen, um die Kinder kennenzulernen. Falls z. B. gerade Kinder eingewöhnt werden oder mehrere Großeltern zu Besuch kommen, kann das Backen in Kleingruppen sinnvoll sein. Achten Sie auf die Einhaltung der Hygienestandards und unterstützen Sie die Großmutter/den Großvater während der gesamten Aktion: Die Aufsichtspfl icht liegt weiterhin bei Ihnen.

Oma Minas Butterplätzchen

Benötigte Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Butter in Stückchen
  • 1 Eigelb
  • Ausstecher

So geht’s:
Das Mehl mit allen anderen Zutaten auf einer bemehlten Arbeitsfl äche mit den Händen zu einem glatten Teig kneten und zu einer Kugel formen. Zum Kühlen ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfl äche ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10 Minuten backen.  

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.