Ausflüge in der TürkeiMit den Schildkröten paddeln

Naturbelassene Sandstrände, einsame Buchten, Ausflüge in die Antike: Fernab vom türkischen Massentourismus bietet die lykische Küste Erholung und spannende Entdeckungen für Familien

Mit den Schildkröten paddeln
Das frischgeschlüpfte Schildkrötenbaby auf dem Weg ins Meer © Pixabay

Wir sind tatsächlich dabei, als die frisch geschlüpften Karettschildkrötenbabys ihren mühsamen Weg über den Strand zurücklegen. Was für ein Erlebnis! Die gepanzerten Knirpse geben nicht auf, bis sie das Wasser erreichen. Und wir empfinden eine riesige Freude, wenn wieder ein Winzling in die unendliche Weite des Meeres hinauspaddelt. Die meisten Schildkrötenbabys haben sich schon nachts auf den Weg gemacht, aber jetzt am frühen Morgen finden sich immer noch Nachzügler, die manchmal ein wenig Hilfe brauchen. Wir haben die Mitarbeiter einer türkischen Naturschutzorganisation bei der Inspektion der Gelege begleitet und die Kinder dürfen auch mal eine kleine Schildkröte in die Hand nehmen.

Allmählich gewinnt die Sonne an Kraft und wir genießen diesen unglaublichen Traumstrand: Zwölf Kilometer feiner weißer Sand, und bis auf ein gemütliches Strandcafé ist weit und breit kein Haus zu sehen. Unser Hotel liegt in Patara, das einen urigen Traktor-Shuttleservice für die Urlauber unterhält und zugunsten der Natur auf Hotelburgen am Strand verzichtet. Mit seinem beschaulichen Dorfleben garantiert der Ort Erholung pur. Hier ist alles noch sehr persönlich, wenige kleine Restaurants bieten leckere türkische Spezialitäten an. Es gibt auch eine Pfannkuchenbäckerei, in der die Frauen auf offenem Feuer die Lieblingsspeise unserer Tochter zubereiten.

Entdeckungen vom Boot aus

Am nächsten Tag wartet im Hafen von Fethiye die Turmann 1 auf uns, ein traditioneller Motorsegler, auf dem wir zusammen mit drei anderen Familien die Küste vom Meer aus erkunden wollen. Geschlafen wird an Deck unter einem fantastischen Sternenhimmel. Sobald am Tag der Anker in einer der malerischen Buchten ins Wasser fällt, springen auch alle Kinder ins kühle Nass. Sie haben schnell Freundschaft geschlossen und genießen das abenteuerliche Leben an Bord. Von den zahlreichen Ausflügen an Land beeindruckt uns besonders eine Wanderung durch duftende Pinienwälder nach Kayaköy, einer früher von Griechen besiedelten Ruinenstadt, in der wir zwischen den verfallenen Häusern herumklettern.

Der Höhepunkt der Reise ist jedoch eine Tour durch den Canyon von Saklikent. Nach einer Durchquerung des kalten Flusses erwartet uns eine beeindruckende Kulisse mit außergewöhnlichen Felsformationen in der 300 Meter tiefen Schlucht. Auf 18 Kilometern Länge hat sich das Wasser in die Steilwände gegraben und bildet einen faszinierenden Abenteuerspielplatz. Nachdem wir uns watend, kletternd und rutschend verausgabt haben, genießen wir in einem der zauberhaften Restaurants am Fluss ein erholsames Mittagessen. Ein Bus bringt uns zurück zur Küste.

Ein weiteres Highlight: die Bucht von Kekova, in der wir uns mit Kajaks und Glasbodenbooten auf die Suche nach einer versunkenen Stadt begeben. Die Kinder spähen neugierig nach Mauerresten, und tatsächlich entdecken wir im ruhigen, glasklaren Wasser Treppen, Mosaiken und Sarkophage. Am Ende der Paddeltour erreichen wir das malerische Simena, über dem die mittelalterliche Burg von Kaleköy thront. Ein herrlicher Ausblick belohnt den Aufstieg.

Antike Kultur und Erholung

Nach diesem Besichtigungsprogramm steht uns der Sinn wieder nach Strand, Meer und Entspannung. Dafür bietet sich der idyllische Küstenort Cirali am Eingang zum Olympos-Nationalpark an. Hier gibt es kleine Familienhotels in einer grünen Gartenlandschaft, ganz in der Nähe des unverbauten Kiesstrands, an dem sich tagsüber die Badegäste und nachts die Schildkröten tummeln. Wenn es zu heiß wird, lohnt sich ein Spaziergang durch die in einem Wäldchen gelegenen Ausgrabungen von Olympos – eine verwunschene Atmosphäre, die unsere Tochter ins Reich von Feen und Elfen versetzt. Unbedingt sollte man am frühen Abend den Berg Chimaira besuchen. Die Flammen aus brennendem Erdgas, die hier bereits seit der Antike aus kleinen Felsspalten züngeln, werden nicht nur die Kinder beeindrucken.

Reisetipp

Im Juli und August ist es in der Region sehr heiß, als Reisemonate mit Kindern sind deshalb Juni und September zu empfehlen.

Die Schiffsreise wird angeboten von www.vamos-reisen.de und von www.hauser-exkursionen.de, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Hotel in Patara: Golden Lighthouse Hotel, www.patara-tuerkei.de, www.patara.de.

Hotels in Cirali: Aida und Azur Hotel, www.aida-hotel.com, www.azurhotelcirali.com

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.