Anzeige
Anzeige: Stellenangebote, Aus- und Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher

Alltagsintegrierte Sprachbildung

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 1900
Bestellnummer PDF: D500630

Was ist wirksamer: systematische oder alltagsintegrierte Sprachförderung? Die Fach- und Praxisberichte dieses Themenpakets zeigen, dass Sprachbildung ein von Kindern selbst initiierter Prozess ist und Fachkräfte die Sprachbildung im Alltag gut erweitern können.

Über dieses Paket

mein beruf.

meine praxis.

Autoren/-innen

  • Koos, Antje

    Antje Koos

    Künstlerin und Designerin, studierte Kommunikationsdesign in Kiel und war von 1994 bis 2003 als Designerin bei der Agentur Hinz&Kunst in Braunschweig tätig. Seit 2003 ist sie selbstständig tätig und ermöglicht Kindern, in partizipativen Projekten künstlerische Prozesse direkt zu erfahren.

  • Kortmann, Barbara

    Barbara Kortmann

    Erzieherin und arbeitet als Fachkraft für Sprache und Integration mit dem Schwerpunkt Kunst. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf.

  • Sieberer-Semo, Maria

    Maria Sieberer-Semo

    Staatl. geprüfte Heilmasseurin, Elementarpädagogin, Montessoripädagogin und Spielpädagogin. Sie arbeitet in einem Kindergarten in Wien. Das Projekt über Piktogramme hat sie im Zuge ihrer Ausbildung zur Reggiopädagogin als Abschlussarbeit durchgeführt.

  • Zimmer, Renate

    Prof. em. Renate Zimmer

    Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Frühe Kindheit und Professorin für Sportwissenschaften an der Universität Osnabrück. Sie ist Direktorin des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Die Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen wie auch praktischen Arbeit liegen u. a. auf den Gebieten Psychomotorik, Bewegungserziehung, Frühkindliche Entwicklungsbegleitung, Sprachbildung und -förderung sowie Entwicklung des Selbstkonzepts. Hierzu hat sie mehr als 40 Bücher geschrieben.

  • Diebold, Sigrid

    Sigrid Diebold

    Diplom-Sozialpädagogin und Leiterin der Städtischen Kindertagesstätte Vauban in Freiburg.