Hänsel und GretelSing mit

Hänsel und Gretel
© Busch, C./Walka, F. (2017): Die schönsten Lieder. Liederbuch mit Mitsing-CD

1. Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald.
Es war so finster und auch so bitter kalt.
Sie kamen an ein Häuschen von Pfefferkuchen fein.
Wer mag der Herr wohl von diesem Häuschen sein?

2. Hu-hu, da schaut eine alte Hexe raus.
Sie lockt die Kinder ins Pfefferkuchenhaus.
Sie stellte sich gar freundlich. O, Hänsel, welche Not!
Ihn wollt sie braten im Ofen braun wie Brot!

3. Doch als die Hexe zum Ofen schaut hinein,
ward sie gestoßen von unserm Gretelein.
Die Hexe musste braten, die Kinder gehn nach Haus.
Nun ist das Märchen von Hans und Gretel aus.

Spiel mit: Impulse zum Lied

Rollen-Spiel zu „Hänsel und Gretel“:

Die Kinder bilden einen Kreis und stellen die Handlung pantomimisch dar.

Bei der ersten Strophe gehen die Kinder im Kreis, bleiben stehen und stellen mit den Händen ein Hausdach dar.

In der zweiten Strophe formen sie mit Daumen und Zeigefinger Brillengläser, so schaut die Hexe aus dem Haus. Mit dem gekrümmten Zeigefinger lockt sie die Kinder ins Haus. Aus der lockenden Geste wird ein drohender Finger, wenn klar wird, was sie mit Hänsel vorhat.

In der dritten Strophe schauen die Kinder pantomimisch in den Ofen und stoßen die Hexe hinein. Zum Schluss fassen sie sich an den Händen und tanzen im Kreis.

Die Mitsing-Fassung von „Hänsel und Gretel“ können Sie sich hier: www.liederprojekt.org anhören

Eine Ofengeschichte Mitmachgeschichte

Alter: ab 4 Jahren

So geht’s:

Alle Kinder stehen im Kreis und fassen sich an den Händen. Die Spielleitung liest die Geschichte vor, und immer, wenn die Kinder das Wort OFEN hören, gehen sie schnell in die Hocke und stehen wieder auf.

„Es ist ein bitterkalter Winter. Niemand mag hinaus in die Kälte. Alle machen es sich drinnen am warmen OFEN gemütlich. Sie trinken heißen Tee, essen Bratäpfel aus dem BackOFEN und erzählen sich Geschichten. Diese frostigen Tage mag der alte Kachel-OFEN besonders gerne. Er liebt den Holzgeruch und das lustige Feuer in seinem dicken OFENbauch. Die Hauskatze ist der liebste Freund des alten KachelOFENs. Sie schläft im Winter oft auf seinen warmen OFENkacheln. Eines Tages fühlt sich der alte KachelOFEN plötzlich sehr unbehaglich. In seinem dicken OFENbauch will es nicht mehr so recht warm werden. Ihm ist ganz elend zumute und seine Flammen werden immer kleiner. Wenn nicht sofort Hilfe kommt, erlischt das OFENfeuer und der alte KachelOFEN wird sich erkälten. O Schreck, kein OFENholz ist mehr im OFENkorb. Schnell, wir brauchen neues OFENholz! Alle laufen in den Wald, um für den alten KachelOFEN, Holz zu sammeln. Der KachelOFEN hustet und stöhnt: „Bitte Holz!“ Das war Rettung in letzter Sekunde. Endlich, die Holzscheite fangen Feuer und nach einer Weile wird es im dicken OFENbauch wieder brennend heiß. Der alte KachelOFEN atmet erleichtert auf. Heute bekommt er besonders viel Besuch und alle OFENfreunde rücken eng zusammen, um es sich am warmen OFEN so richtig gemütlich zu machen. Schöne Winter-OFEN-Zeit!“

Variationsmöglichkeit: Immer wenn die Kinder das Wort OFEN hören, zeichnen sie in der Luft einen ganz großen Kreis.

Das Bewegungsspiel eignet sich auch besonders gut im Freien zum Aufwärmen an kalten Wintertagen.

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.