„Jeden Morgen muss ich nach Schuhen suchen!“Wenn Eltern unzufrieden sind (4)

Verlegt, verloren, vergessen – die Hausschuhe eines Kindes sind regelmäßig nicht auffindbar und die Eltern beschweren sich. Dafür Verständnis aufzubringen und eine Lösung parat zu haben, ist häufig eine Herausforderung. Wie Sie Beschwerden richtig an- und dabei die Perspektive der Eltern einnehmen können

Wenn Eltern unzufrieden sind:
© Lisa Günther, Waiblingen

Der Beitrag in 150 Wörtern

Wenn Eltern sich über etwas beschweren, kann es sein, dass Sie sich in Ihrer Kompetenz als Fachkraft angegriffen fühlen. Reagieren Sie in dieser Situation nicht angemessen und übergehen Ihre eigenen Gefühle, fallt es Ihnen später schwer, die Kritik anzunehmen. Dabei ist es hilfreich, sich im Team darüber auszutauschen, welche Beweggrunde es für die Beschwerde der Eltern geben konnte. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie mithilfe eines Perspektivwechsels Verständnis für die Probleme der Eltern aufbringen können. Eine Möglichkeit bietet die Gewaltfreie Kommunikation: Situationen sollen aus vier unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Sie bearbeiten die Beschwerde im Team und finden so mögliche Lösungen.  

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,95 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

61,90 € für 10 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl.MwSt., zzgl. 11,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden