Projektion

Als Projektion beschreibt man die Übertragung eigener unbewusster Wünsche und Erwartungen auf eine andere Person und deren Verhalten. Beispiel: „Für eine Mutter steht das Kind an erster Stelle. Hierzu gehört auch, nach der Geburt eines Kindes erst einmal mehrere Jahre nicht mehr zu arbeiten.“ Diese eigenen Vorstellungen werden auf andere Mütter/Eltern übertragen und deren Verhalten daran gemessen. Je nach Bewertung führt dies zu einer positiven oder negativen Etikettierung.